Abgelehntes Jagdgesetz – Missratenes Jagdgesetz – Nein!
Missratenes Jagdgesetz – Nein! – 17. Mai 2020

News

27. September 2020

Abgelehntes Jagdgesetz

Das Nein zum Jagdgesetz stärkt den Natur- und Artenschutz in der Schweiz. Es macht klar, dass Bundesrat und Parlament den Schutz der Arten nicht verwässern dürfen, sondern mehr tun müssen für die bedrohte Biodiversität.

Weiterlesen
20. September 2020

Bisher unbemerkt gebliebener Fehler im missratenen Jagdgesetz

Das Jagdgesetz schont Wilderer und Jäger, die vorsätzlich Personen töten oder erheblich verletzen. Ein gravierender Fehler der bisher unbemerkt geblieben ist.

Weiterlesen
19. September 2020

Wildhüter unter Wilderei-Verdacht

Drei Walliser Wildhüter werden beschuldigt, illegal Luchse und Wölfe gejagt zu haben. Das stellt die kantonalen Behörden kurz vor der Abstimmung über das neue Jagdgesetz in ein zweifelhaftes Licht.

Weiterlesen
8. September 2020

Nina Fehr Düsel, Christina Zurfluh und Emanuel Eugster

Die beiden Zürcher SVP Kantonsrätinnen und der Zürcher SVP Gemeinderat stärken das Zürcher Nein Komitee.
Das motiviert. Jetzt abstimmen. Mit einem Nein unsere Schweizer Wildtiere schützen. Das Nein öffnet den Weg für eine verantwortungsvolle Jagd und Wolfsregulierung mit Augenmass.

Weiterlesen
26. August 2020

Auch FDP Kanton Schaffhausen sagt NEIN

Auch FDP Kanton Schaffhausen sagt Nein. Damit schliesst sich Schaffhausen den FDP-Kantonalparteien Bern und Aargau an.

Weiterlesen
17. August 2020

Medienkonferenz «Nein zum missratenen Jagdgesetz»

Das NEIN-Komitee gegen das missratene Jagdgesetz hätte eine vernünftige Regelung im Umgang mit dem Wolf begrüsst. Doch die Revision geriet zum völlig unverständlichen Angriff auf zahlreiche Arten geschützter Tiere. Und dies in Zeiten grosser Sorge um die Biodiversität!

Weiterlesen
1. August 2020

Trophäen-Jagd weiterhin erlaubt

Neuer Aspekt rund um das Jagdgesetz: die Trophäenjagd ist weiterhin erlaubt. Birkhahn, Schneehuhn oder Waldschnepfe können abgeschossen werden.

Weiterlesen
27. Juli 2020

Deshalb steht das Jagdgesetz auf der Kippe

Sollen Biber, Luchse und Wölfe einfacher abgeschossen werden dürfen? Darüber entscheidet die Bevölkerung im September. Politologe Longchamp wagt eine Prognose.

Weiterlesen
20. Juli 2020

Mutterkühe lassen sich durch Wölfe nicht nervös machen – Politiker schon.

Fakt ist, dass in den letzten 25 Jahren Wolfspräsenz nie solche Verhaltensänderungen bei Kühen und Kälbern nachgewiesen wurden, auch nicht in den Wolfsgebieten.

Weiterlesen
17. Juni 2020

Calanda-Rudel trägt zur Waldverjüngung bei

«Der Wolf hat sicherlich einen positiven Einfluss auf den Wald.»

Mattiu Cathomen
Revierförster Gemeinde Tamins

Weiterlesen
14. Juni 2020

Luchs und Wolf als Förster

Experten des Schutzwaldes begrüssen die stärkere Vermehrung von Luchs und Wolf.

Weiterlesen
12. März 2020

Jägerinnen und Jäger gegen das missratene Jagdgesetz

Die Schweiz stimmt am 17. Mai 2020 über das Jagdgesetz ab. Nun wehrt sich auch ein breites Komitee aus der Jägerschaft gegen die missratene Revision.

Weiterlesen
10. März 2020

Auch Luchs und Biber können auf der «Abschussliste» landen

Das neue Jagdgesetz erleichtert den Abschuss von Wölfen – und bald von weiteren geschützten Tierarten, befürchten die Gegner. Entscheiden wird der Bundesrat in Eigenregie.

Beitrag im Tagesanzeiger

Weiterlesen
24. Februar 2020

Zahl der Wolfsrisse deutlich zurückgegangen

Letztes Jahr sind im Kanton Bern sechs Nutztiere einem Wolf zum Opfer gefallen. Im Jahr davor waren noch 30 Fälle registriert worden.

Beitrag in der Bernerzeitung

Weiterlesen
23. Februar 2020

Der Feldhase im Abstimmungskampf

Waldschnepfe, Feldhase und Birkhahn stehen auf der Roten Liste bedrohter Arten. Trotzdem sollen sie laut dem neuen Jagdgesetz weiterhin geschossen werden können.

Beitrag in der NZZ

Weiterlesen